In sechs Jahren zum schwarzen Gürtel: Waltraud Mudrich trägt jetzt schwarz

In sechs Jahren zum schwarzen Gürtel: Waltraud Mudrich trägt jetzt schwarz

Am Sonntag, den 12.09.2021 fand seit fast einem Jahr wieder eine Landesdanprüfung der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union statt. Diese Dan-Prüfung wurden für Aspiranten vom 1.- 3. Dan (Schwarzgurt) ausgeschrieben. Vom Dortmunder Ausrichter, dem Taekwondo Team Kocer e.V. nahm die Promotionsstudentin Waltraud Mudrich an der Dan-Prüfung teil.

Mudrich sagte vor der Prüfung, dass es schon schwierig ist, sich bei den Verschiebungen der Prüfungstermine immer wieder neu zu fokussieren. Seit 20 Monaten läuft die Vorbereitungszeit, welche durch die Corona-Pandemie immer wieder verzögert, bzw. unterbrochen wurde. Dabei wurden die für die Prüfung notwendigen Voraussetzungen unter erschwerten Bedingungen erfüllt. Neben dem Erwerb von sportfachlichen Lizenzen, wurden auch regelmäßig Grundtechniken wiederholt. Auch der Bereich der Poomsae (Formenschule), einer Kür mit mehr als 50 Techniken waren im Umfang der Prüfung enthalten. Der Wettkampfbereich mit Aufgabenstellungen aus der olympischen Disziplin sowie die effektive und schnelle Selbstverteidigung gehörte zum Programm mit Partnern.

Präzision beim Zerschlagen von Brettern

Ein besonderes Highlight zahlreicher Dan-Prüfungen sind das Zerschlagen von mehreren Zentimeter dicken Brettern. Hier konnte Waltraud mit gezielten Schlägen und Tritten alle für die Prüfung notwendigen Bretter zerschlagen. Insgesamt stellten sich insgesamt 13 Prüfungsteilnehmer/innen aus NRW den Herausforderungen der Dan-Prüfung und der zahlreichen Einschränkungen der letzen Monate in der Martin-Luther-King-Sporthalle. Die aus 7 Disziplinen bestehende und knapp 5 Stunden andauernden Prüfung konnten die Prüflinge nach erfolgreichen Abschluss ihre neuen Taekwondo-Gürtel und die entsprechenden Urkunden in der Hand halten.

Waltraud reiht sich damit in die Reihe der zahlreichen erfolgreichen Schwarzgurt-Trägerinnen im Verein an. Hier sehe ich noch viel Potenzial nach oben, so der 1. Vorsitzender Muhammed Kocer.

Taekwondo bis ins hohe Alter

Während der Prüfung gab es für einen Sportler einen besonderen Applaus. Peter Teitscheid, Sportler des VfL Berghausen - Taekwondo, der nach verlängerter coronabedingter Wartezeit, mit beachtlicher Leistung im Alter seinen 1. Dan bestand.

Weitere Informationen gibt es unter Taekwondo-dortmund.de

Kommentare sind geschlossen.

Copyright © 2018 Muhammed Kocer. Alle Rechte vorbehalten