Sinkende Corona Zahlen machen wieder Hoffnung auf Taekwondo Sport

Die sinkenden Corona Zahlen in Dortmund machen wieder Hoffnung. Mit Stand vom 28.05.2021 steht der Wert aktuell knapp über 50. Wir hoffen daher, in den nächsten 2-3 Wochen erste Schritte beim Training machen zu können.

Frage: Wie melde ich mich wieder zum Training an und was muss ich berücksichtigen ?

Antwort: Eine Anmeldung erfolgt neben der Corona Warn App zusätzlich über Listen im Verein.  Über den Reiter Hygiene Konzept in der Menüleisten oder den >>Link<< könnt ihr euch mit dem QR Code direkt anmelden. Diese werden für jeden Trainingstag aktualisiert.

Eine Personenbegrenzung ist ohne Kontakt nicht notwendig. Wichtig ist die Desinfizierung von Händen beim Eintritt und beim Ausgang. Die entsprechenden Spender befinden sich im Eingang und im Ausgang.

Der Zutritt für nicht aktive Sportler ist vorerst aufgrund der Raumgröße im Vorraum nicht möglich, aber die Sicht in die Halle ist natürlich zugelassen.

Bitte beachtet die aktuellen Berichte auf der Homepage!

Bildquelle: https://pixabay.com/de/illustrations/corona-coronavirus-virus-blut-5174671/

Corona Testungen durch eigenes fachkundiges bzw. geschultes Personal im Taekwondo Team Kocer e.V. möglich

Mit der Bestätigung vom 03. Mai 2021 durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen kann der Verein im Rahmen seiner Genehmigungen Testungen durch eigenes fachkundiges bzw. geschultes Personal durchführen. Diesbezüglich haben einige Mitglieder des Vereins an den entsprechenden Zertifikatskursen zur Testung von PoC-Antigen-Schnelltest erfolgreich mit 100% absolviert.

Ziel solcher Maßnahmen ist es, die Mitglieder und Beschäftigte optimal zu schützen und alle uns durch die Corona Verordnung vorhandenen Vorlagen und Bedingungen zeitnah zu erfüllen.

Wie die meisten Mitglieder verfolgen natürlich die Ehrenamtlichen im Verein und der geschäftsführende Vorstand die zahlreichen Veränderungen in den letzten Monaten. Wir hoffen, so durch schnelle Reaktionen auf das Geschehen und klare Strukturen wieder mit dem Training beginnen zu können, so der 1. Vorsitzender.

Wichtige Bedingungen der Testdurchführung:
–  Sämtliche beteiligte Personen wurden und werden informiert, dass bei der Abnahme von Testungen die Hygiene-, Infektionsschutz- und Arbeitsschutzvorgaben einzuhalten sind.
–  Sämtliche beteiligte Personen wurden und werden informiert, dass bei einem positiven Testergebnis unbedingt zur Bestätigung ein PCR-Test in einer hierfür zugelassenen Teststelle oder bei einem Arzt erfolgen soll.

Online Zoom Training des Nordrhein-Westfälischen Hapkido Verbandes

Endlich ist es soweit: unser gemeinsames Online-Training kann starten.

Wir haben Trainer aus verschiedenen Vereinen organisiert, um einen möglichst abwechslungsreichen Trainingsplan zu erstellen. So könnt ihr alle flexibel eure Trainingstage auswählen und bei verschiedenen Trainern trainieren, die ihr vielleicht noch gar nicht kennt ;). Alles weitere findet ihr auf dem Stundenplan oder auf www.nwhv.de. Bei Fragen meldet euch gerne bei katja@hapkido-dortmund.de.

Falls ihr Interesse habt selber mal ein Training zu leiten meldet euch auch gerne, wir haben ja noch ein paar freie Tage.

Für Mitglieder der Hapkido und Taekwondo Gruppen besteht die Möglichkeit, 4 m2 Hapkido oder Taekwondo Matten und weitere Materialien gegen eine kleine Kaution zu erwerben.

Taekwondo Lehrer im Schulsport Ausbildung Oktober 2020 in Dortmund

Vom 23.10.20-25.10.2020 fand in Dortmund die Schulsportausbildung unter Einhaltung strenger Hygieneregeln statt. Sie wurde ausgerichtet vom der Taekwondo-Team Kocer.

22 Teilnehmer*innen haben sich nicht wie geplant schon am Freitag, sondern erst am Samstag in Dortmund eingefunden. Das erste Mal bei einer Schulsportausbildung fand am Freitagabend der Theorie-Teil in digitaler Form statt. Auf der Agenda stand die Einführung in das Konzept durch den Schulsportrefenten Paul Heinrich sowie das Organsieren und Durchführen von Schulsportprüfungen. Am folgenden Samstag und Sonntag stand ein hoher praktischer Anteil im Mittelpunkt. Um das Ansteckungsrisiko zu senken, fand die Ausbildung und einer großen Halle statt und es wurde viel in kleineren, festen Gruppen gearbeitet. Ausrichter und Referent Muhammed Kocer hat in seinen Einheiten gemeinsam mit den Teilnehmer*innen den Fitness- und Parcoursteil des Schulsportkonzepts erarbeitet. Gerade im Schulsport und jungen Alter von Schüler*innen ist es wichtig, allgemeine koordinative Fähigkeiten auszubilden – und daher auch explizit Teil des Konzepts und prüfungsrelevant.

 

Lehrteamreferent Mike Paustian hat in seinen Einheiten das kindgerechte Vermitteln von taekwondospezifischen Techniken behandelt – wie z.B. Grundschule, Wettkampf, Pratzentraining und Selbstverteidigung. Außerdem hat er eine Musterstunde durchgeführt, in der die Teilnehmer*innen in die Rolle der Kinder schlüpfen konnten und am eigenen Leib erfahren haben, wie man in 45 Minuten eine straffe Stunde gestaltet. Ideen für die Prüfungsdurchführung sollten von den Teilnehmer*innen selbst erarbeitet und dann vorgestellt werden.

Die gemeinsame Gruppenarbeit in den Einheiten wurde viel zum Austausch eigener Erfahrungen aus Schul-AGs und Training genutzt.

An dieser Stelle sei dem Taekwondo-Team Kocer gedankt für die große Gastfreundschaft und dem Organisieren der Verpflegung sowie allen Teilnehmer*innen für die fantastische Mitarbeit.

 

Quelle: Schulsportausbildung in Dortmund (dtu.de)

Online Training der Deutschen Taekwondo Jugend mit Lisa Rucker