Vorwort des Präsidenten des Deutschen Hapkido Bundes Volker Gößling zur Deutschen Hapkido Meisterschaft 2023 in Dortmund

Vorwort des Präsidenten des Deutschen Hapkido Bundes Volker Gößling zur Deutschen Hapkido Meisterschaft 2023 in Dortmund

Sehr geehrter Frau Milz, sehr geehrte Gäste, liebe Kampfkunstfreunde,

es ist dem traditionsreichen und größten Hapkido Bund in Deutschland eine Ehre, die 10. Offene Deutsche Meisterschaft im Hapkido in Dortmund ausrichten zu dürfen.

Ich begrüße alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, alle Gäste, Organisatoren und Helfer, die das Wettkampfwochenende zu einem großen sportlichen und kulturellen Erlebnis machen werden.

Ziel des DHB e.V. ist es, die verschiedenen Stile der koreanischen Kampfkunst Hapkido deutschlandweit bekannt zu machen. Hapkido, der Weg der harmonischen Kraft, beinhaltet Tritte, Schläge, Hebel-, Wurf- und Druckpunkttechniken sowie die Handhabung verschiedener traditioneller asiatischer Waffen. Gleichzeitig wird in unserer Kunst zudem viel Wert auf Atmung und Meditation gelegt. Durch Kooperation mit anderen Kampfkünsten möchte der DHB e.V. Tradition und Wettkampf miteinander in Einklang bringen.  Aus diesem Grunde ist die Meisterschaft offen gestaltet für Wettkämpfer aus dem In- und Ausland, gleich welche Kampfkunst sie betreiben. Nach der Ausrichtung Deutscher Meisterschaften in verschiedenen Städten in NRW, Hessen, Sachsen und Sachsen-Anhalt freuen wir uns nun in der sportbegeisterten und weltoffenen Stadt Dortmund zu Gast sein zu dürfen.

Großmeister Volker Gößling

Kommentare sind geschlossen.

Copyright © 2018 Muhammed Kocer. Alle Rechte vorbehalten