Doppelter Erfolg für Dortmunder bei Schwarzgurtprüfung der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU)

Mit zwei Prüfungsaspiranten sowie zahlreichen Helfern und Fans fuhren Waltraud Mudrich und Marcel Meister vom Taekwondo Team Kocer eV. in die benachbarte Stadt Bochum, um an der diesjährigen Landes Dan Prüfung der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union teilzunehmen.

Nach einem intensiven Programm und einer einjährigen Vorbereitungszeit für die nächste Graduierung im olympischen Bundesverband, der Deutschen Taekwondo Union konnten sich die insgesamt 36 Prüfungsteilnehmer nach einer über fünfstündigen Prüfung freuen.

Auf zwei Prüfungsflächen wurden die Prüfungsaspiranten gefordert, ihr erlerntes Programm zu zeigen und ihre technischen und taktischen Fähigkeiten zu präsentieren.

Für Marcel Meister war es die erste Schwarzgurt-Prüfung. Mit einem Jahr Vorbereitungszeit und entsprechenden Respekt präsentierte Marcel souverän das erlernte den Bundesprüfern der Deutschen Taekwondo Union.

Für Waltraud Mudrich war es die zweite Prüfung. Mit hoher Motivation, aber auch mit leichter Nervosität konnte die Promotionsstudentin Ihr Programm abrufen. Mit Zweikampf, den Bruchtest, der Poomsae (Bewegungsablauf ähnlich einer Kür) sowie weiteren Disziplinen wurden viele Facetten des Taekwondo-Sports abgefragt.

Am Ende reichten die technischen und taktischen Fähigkeiten der Dortmunder Sportler den Bundesprüfern, welche mit Ihrer Unterschrift die Leistungen bestätigten.

Für den Verein ist das erreichte Ziel etwas Besonderes, da wir die Entwicklung unserer Mitglieder sehen und die Anzahl der Schwarzgurt Träger sich immer weiter erhöht, so der 1. Vorsitzende Muhammed Kocer