Spiel- und Bewegungsfest „Begegnung bei Bewegung“ in Dortmund-Marten am 29.09.2017

Bildrechte Sportjugend Dortmund

Die Sportjugend im SSB Dortmund e. V. richtete im Rahmen des Landesprojektes KommSport am Freitag, 29.09.2017 von 9.45 Uhr bis 14.00 Uhr, das interkulturelle und generationsübergreifende Spiel- und Bewegungsfest „Begegnung bei Bewegung" auf dem Gelände der Friedens Grundschule aus.

Die teilnehmenden Grund- und Förderschulen und Vorschulkinder der Kindertageseinrichtungen aus dem Stadtbezirk Lütgendortmund traten mit ca. 500 Kindern in zwei Gruppen an. Die Vorschulkinder sowie die 1. und 2. Klassen liefen von 10 Uhr bis 12 Uhr durch die Stationen, die 3. und 4. Klassen folgten von 12 Uhr bis 14 Uhr. Zu den Bewegungsstationen gehörten unter anderem eine große Hüpfburg, ein Kletterfelsen, eine Trainingsstation des Taekwondo Team Kocer e.V. und viele weitere Kleinspielgeräte. Ein „Netzwerk-Café" lud zum Vernetzen und zum Entwickeln neuer innovativer Kooperationen ein.

Weiterlesen

Internationale Taekwondo Elite zu Gast bei Freunden

 
Zum ersten mal in der Geschichte der Nordrhein - Westfälischen Taekwondo Union fand die Int. NRW Masters Taekwondo, einem der anspruchsvollsten Bundesranglisten-Turniere der Deutschen Taekwondo Union, in Dortmund statt. Als Schirmherr für die Veranstaltung konnte der Präsident des Landessportbund Nordrhein - Westfalen und Vizepräsident des DOSB, Walter Schneeloch gewonnen werden.
 
 
Steigende Teilnehmerzahlen
 
Gastgeber dieses Bundesranglistenturniers war das Taekwondo Team Kocer e.V. aus Dortmund. Der mehrfach ausgezeichnete Verein im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit aus dem Dortmund Westen konnte nach monatelanger Vorbereitung die über 400 Sportler/innen aus 92 Vereinen und 11 Nationen aus Europa, Asien und Afrika in der Helmut Körnig Halle empfangen. Die verkehrsgünstige Anbindung und hervorragende Infrastruktur sowie der weltweit bekannte Standort (gleich nebenan befindet sich der Signal-Iduna Park des BVB) haben offenbar viele Clubs zu einer Teilnahme animiert.
 
 

Weiterlesen

Sprache & Taekwondo Bewegungen

Die Anzahl immer jünger werdender Kinder in den Vereinen der Deutschen Taekwondo Union steigen. Viele Eltern wollen, das ihre Kinder selbstbewußter werden, motorische Fortschritte in der Bewegung erleben und natürlich auch Spaß in der Sprache und Bewegung haben.

Konzeption für Erzieherfortbildung in Bewegungskindergärten 

Dabei ist der Spracherwerb eine äußerst komplexe Aufgabe, da sie neben den Lauten, auch den Worterwerb, die grammatikalischen Regeln sowie Handlungssicherheit als auch den Ausdruck der eigenen Gedanken- und Gefühlswelt spiegelt, so Claudia Herhold, Diplom Pädagogin und Diplom Sprachheilpädagogin aus der Praxis für Sprachtherapie „Der Kreisel“ aus Dortmund.

„Sprechen ist ein motorischer Akt des Körpers“, Sprache ist ein Wissenssystem mit Erfahrungen. Wichtig für ein Kind ist das soziale Umfeld, in dem es aufwächst. Diese spielt im Leben eines Kindes eine zentrale Rolle. Denn nur genügend Anregungen bzw. Sprechanlässe treiben die Sprachentwicklung voran.

Taekwondo Team Kocer e.V., ausgezeichnet als Kinderfreundlicher Sportverein durch die Sportjugend NRW und zertifizierter Kooperationspartner des Käthe – Schaub Weg Bewegungskindergartens mit der Sportart Taekwondo im Elementarbereich. Bundesweit als erster Taekwondo Verein mit dieser Auszeichnung in Zusammenarbeit mit einem Kindergarten.

„Sprache & Taekwondo Bewegungen“ weiterlesen

Informationen für Interessierte am Taekwondo Sport

Kinder Taekwondo

 

 

 

Nichts für Kinder, oder? Doch!

Bei der Kampfsportart Taekwondo können Trainer gezielt auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten von Kindern eingehen.

Unsere Trainer machen sich jede Woche einen neuen Plan für den Trainingsablauf. Eine Mischung aus Konzentrations- und Reaktionsspielen geben den Kindern reichlich Gelegenheit überschüssige Energien auszutoben, wobei gleichzeitig die Motorik und die körperliche Geschicklichkeit der Kleinen geschult werden. Das Training beginnt mit einem Aufwärmprogramm mit Dehn- und Lockerungsübungen, was für die Kinder durchaus anspruchsvoll ist, weil sie hierbei viel “Körpererfahrung” machen.

Der nächste Schritt ist das Erlernen der Grundtechniken. Diese stellen an die Kinder höchste Anforderungen, da hierbei Konzentration sowie Körperbeherrschung gefordert sind. Selbst die Atmung müssen die Kinder bewusst einsetzen, was beim Kampfschrei hörbar wird.
Die erste und zweite Kreuzform sind die ersten Formen die die Kinder erlernen, um nach den Regeln der Deutschen Taekwondo Union ihren weiß-gelben Gürtel bei einer Prüfung zu erlangen. Hierbei lernen die Kinder, dass jede Prüfung zu bewältigen ist, wenn man vorher dafür gearbeitet hat.

Kinder Taekwondo ist ein Weg für die persönliche Reife. Aggressive Kinder erhalten natürliche Begrenzungen, weil gewisse Regeln im Trainingsbetrieb natürlich einzuhalten sind. Für schüchterne Kinder ist es eine gute Methode allmählich mehr Selbstbewusstsein zu erlangen.

>>Ich möchte mehr Informationen per Email<<

>>Ich möchte mehr Informationen per Telefon<<

Weiterlesen