Corona Testungen durch eigenes fachkundiges bzw. geschultes Personal im Taekwondo Team Kocer e.V. möglich

Mit der Bestätigung vom 03. Mai 2021 durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen kann der Verein im Rahmen seiner Genehmigungen Testungen durch eigenes fachkundiges bzw. geschultes Personal durchführen. Diesbezüglich haben einige Mitglieder des Vereins an den entsprechenden Zertifikatskursen zur Testung von PoC-Antigen-Schnelltest erfolgreich mit 100% absolviert.

Ziel solcher Maßnahmen ist es, die Mitglieder und Beschäftigte optimal zu schützen und alle uns durch die Corona Verordnung vorhandenen Vorlagen und Bedingungen zeitnah zu erfüllen.

Wie die meisten Mitglieder verfolgen natürlich die Ehrenamtlichen im Verein und der geschäftsführende Vorstand die zahlreichen Veränderungen in den letzten Monaten. Wir hoffen, so durch schnelle Reaktionen auf das Geschehen und klare Strukturen wieder mit dem Training beginnen zu können, so der 1. Vorsitzender.

Wichtige Bedingungen der Testdurchführung:
–  Sämtliche beteiligte Personen wurden und werden informiert, dass bei der Abnahme von Testungen die Hygiene-, Infektionsschutz- und Arbeitsschutzvorgaben einzuhalten sind.
–  Sämtliche beteiligte Personen wurden und werden informiert, dass bei einem positiven Testergebnis unbedingt zur Bestätigung ein PCR-Test in einer hierfür zugelassenen Teststelle oder bei einem Arzt erfolgen soll.

Jugendvollversammlung des Nordrhein-Westfälischen Hapkido Verbandes

Im Rahmen des ordentlichen Verbandsjugendtags 2021 wurden im Nordrhein-Westfälischen Hapkido Verband durch die Vertreter der Jugenden der Mitgliedsvereine am 28. März der neue Landesjugendvorstand gewählt.

Jugendwahlen Online

Um die Wahl Corona-konform stattfinden lassen zu können, wurde die Veranstaltung online per Videokonferenz abgehalten. Die zahlreichen teilnehmenden Vereinsdelegierten und Verbandsfunktionäre wählten dabei erneut Karl Kleinhaus aus Oelde als Landesjugendleiter. Als neue Landesjugendleiterin wurde Katja Schamrin aus Dortmund gewählt. Stellvertretender Jugendleiter wurde Theo Jutrisa aus Aachen. Alle gewählten Ehrenamtlichen konnten bereits zahlreiche Erfahrungen und Wissen im Bereich der Jugendarbeit in ihren jeweiligen Vereinen vorweisen.

Ein besonderes Thema, dem sich die neugewählten Vertreter annehmen wollen, ist es, speziell Jugendliche für das Ehrenamt zu begeistern und zu begleiten. So soll der Präsenz des Nordrhein-Westfälischen Hapkido Jugend auf Social-Media-Plattformen gestärkt werden, um leichter mit jungen Menschen in Kontakt zu kommen und auf die zahlreichen Aktivitäten innerhalb des Verbandes aufmerksam zu machen.

J-Team, sogenannte Junior Teams

Zudem soll die Jugend mehr Einfluss auf die Jugendarbeit nehmen können, indem ein J-Team gegründet wird, so der neue Landesjugendvorstand.