Taekwondo Lehrer im Schulsport Ausbildung Oktober 2020 in Dortmund

Vom 23.10.20-25.10.2020 fand in Dortmund die Schulsportausbildung unter Einhaltung strenger Hygieneregeln statt. Sie wurde ausgerichtet vom der Taekwondo-Team Kocer.

22 Teilnehmer*innen haben sich nicht wie geplant schon am Freitag, sondern erst am Samstag in Dortmund eingefunden. Das erste Mal bei einer Schulsportausbildung fand am Freitagabend der Theorie-Teil in digitaler Form statt. Auf der Agenda stand die Einführung in das Konzept durch den Schulsportrefenten Paul Heinrich sowie das Organsieren und Durchführen von Schulsportprüfungen. Am folgenden Samstag und Sonntag stand ein hoher praktischer Anteil im Mittelpunkt. Um das Ansteckungsrisiko zu senken, fand die Ausbildung und einer großen Halle statt und es wurde viel in kleineren, festen Gruppen gearbeitet. Ausrichter und Referent Muhammed Kocer hat in seinen Einheiten gemeinsam mit den Teilnehmer*innen den Fitness- und Parcoursteil des Schulsportkonzepts erarbeitet. Gerade im Schulsport und jungen Alter von Schüler*innen ist es wichtig, allgemeine koordinative Fähigkeiten auszubilden – und daher auch explizit Teil des Konzepts und prüfungsrelevant.

 

Lehrteamreferent Mike Paustian hat in seinen Einheiten das kindgerechte Vermitteln von taekwondospezifischen Techniken behandelt – wie z.B. Grundschule, Wettkampf, Pratzentraining und Selbstverteidigung. Außerdem hat er eine Musterstunde durchgeführt, in der die Teilnehmer*innen in die Rolle der Kinder schlüpfen konnten und am eigenen Leib erfahren haben, wie man in 45 Minuten eine straffe Stunde gestaltet. Ideen für die Prüfungsdurchführung sollten von den Teilnehmer*innen selbst erarbeitet und dann vorgestellt werden.

Die gemeinsame Gruppenarbeit in den Einheiten wurde viel zum Austausch eigener Erfahrungen aus Schul-AGs und Training genutzt.

An dieser Stelle sei dem Taekwondo-Team Kocer gedankt für die große Gastfreundschaft und dem Organisieren der Verpflegung sowie allen Teilnehmer*innen für die fantastische Mitarbeit.

 

Quelle: Schulsportausbildung in Dortmund (dtu.de)

Lizenzausbildung "Taekwondo-Lehrer im Schulsport"

Die Deutsche Taekwondo Jugend richtet vom 13. – 15.03.2020 die Lizenzausbildung „Taekwondo-Lehrer im Schulsport“ aus. Die Ausbildung ist eine von zwei Ausbildung der Deutschen Taekwondo Jugend 2020. Derzeit sind Teilnehmer aus vier Bundesländern dabei und nur noch wenige Plätze vorhanden.

Taekwondo im Schulsport – pädagogische Ziele

Durch seine besonderen Inhalte, seinem fernöstlichen Hintergrund und der damit verbundenen charakteristischen Etikette und traditionelles Zeremoniell eignet sich Taekwondo hervorragend, Schülerinnen und Schüler in weitere Bewegungsfelder einzuführen und ihnen neue Sinnrichtungen des Sporttreibens zu erschließen. Im Rahmen der Vorgaben durch die gültigen Bildungspläne der jeweiligen Länder kann Taekwondo in verschiedenen Angebotsformen durch die Schule gelehrt werden, z.B.: Kooperation Schule- Verein, Erweitertes Bildungsangebot, Arbeitsgemein-schaften, Projekttage, Wahlbereich oder als fakultatives Angebot innerhalb des regulären Sportunterrichts.

Personelle Voraussetzungen

Taekwondo kann nur durch qualifizierte Lehrkräfte mit einer durch den Taekwondo Bundesfachverband (DTU) anerkannten Ausbildung unterrichtet werden. Ziel ist ein bundeseinheitlicher Standard im Bereich Schulsport-Taekwondo. Um diesen zu erreichen, gibt es neben der genauen Festlegung der Übungs- und Prüfungsbestandteile in der Schulsport-ordnung, eine einheitliche Zusatzausbildung angehender Schulsportlehrer. Um Taekwondo in der Schule qualitativ vermitteln zu können, müssen darüber hinaus bestimmte pädagogische und sportfachliche Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. A)  Diplom-Sportlehrer,
    welche die DTU-Lizenz „Taekwondo Lehrer im Schulsport“ besitzen oder die selbst aktiv Taekwondo betreiben und mindestens mit dem 4. Kup graduiert sind sowie die Lizenz „Taekwondo Lehrer im Schulsport“ besitzen bzw. innerhalb 1 Jahres erwerben.
  2. B)  Lehrer und Lehramtsanwärter,
    die nicht ausgebildete Lehrer im Fach Sport sind, jedoch über eine Trainerausbildung oder eine andere vergleichbare Qualifikation des DOSB in der Sportart Taekwondo besitzen.
  3. C)  Lizensierte Taekwondo-Trainer,
    die zumindest eine pädagogische Zusatzausbildung (DOSB-Lizenz) nachweisen können und innerhalb 1 Jahres die Lizenz „Taekwondo Lehrer im Schulsport“ erwerben.

Wer noch eine der wenigen Plätze haben möchte, kann sich ausschließlich über das Anmeldeformular (http://bit.ly/schulsport2020-1) anmelden. Nach Anmeldung erhalten Teilnehmer eine persönliche Bestätigung ihrer Teilnahme durch die Deutsche Taekwondo Jugend.

Der Lehrgang kann mit 15 UE auch für die Verlängerung der Trainer C und B Ausbildung anerkannt werden. Die Lizenz wird mit 0,5 Bonuspunkten im Fach Theorie bei Danprüfungen anerkannt

Taekwondo Lehrer im Schulsport 2020 – Ausbildung für pädagogische Mitarbeiter zur Umsetzung von Sportangeboten im Schulsport.

Die Deutsche Taekwondo Jugend richtet die „Taekwondo-Lehrer im Schulsport Ausbildung 2020 erstmalig in Dortmund aus. Diese spezielle Ausbildung richtet sich hauptsächlich an pädagogische Fachkräfte und Taekwondo-Trainer mit mindestens einer Übungsleiter- bzw. Trainer C Lizenz haben. Diese Ausbildung findet vom 13. – 15.03.2020 in den Räumlichkeiten der Sportfakultät an der TU Dortmund statt.

Über 400 ausgebildete Taekwondo-Lehrer im Schulsport, davon 5 in Dortmund

Als Kooperationspartner steht der Bundesjugend mit dem Taekwondo Team Kocer e.V. (NWTU) ein kompetenter und erfahrener Taekwondo-Verein vor Ort zur Verfügung, welche besonders im Bereich des Schulsports und Bewegungserziehung im Bereich der Kinder und Jugendlichen Erfahrung mitbringt. 

Ausbildung an der Sportfakultät der TU Dortmund

Inhalte der Ausbildung zum Taekwondo Lehrer im Schulsport der Deutschen Taekwondo Union beinhaltet neben dem theoretischen Unterricht auch zahlreiche intensive praktische und pädagogische Aspekte. Die Inhalte sind schwerpunktmäßig Kinder- und Jugendgerecht gestaltet und an die Vorgaben der jeweiligen Schulbehörden, bzw. den jeweiligen Kultusministerien abgestimmt und festgeschrieben.

Teilnahme von Sport- und Pädagogikstudenten 

Zudem ist neben den sportlichen Fähigkeiten und Eignung auch ein hohes Maß an Sozialkompetenz ein wesentlicher Faktor. Mit der Ausbildung erhalten die Teilnehmer die Prüfberechtigung, Taekwondo als Schulsport im differenzierten Sportunterricht oder als Arbeitsgemeinschaft anzubieten.

Interessierte können sich gerne auf der Homepage des Taekwondo Team Kocer e.V. – Dortmund unter www.tkd-team.de informieren oder hier die >>Ausschreibung<< zur Ausbildung.