Corona Testungen durch eigenes fachkundiges bzw. geschultes Personal im Taekwondo Team Kocer e.V. möglich

Mit der Bestätigung vom 03. Mai 2021 durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen kann der Verein im Rahmen seiner Genehmigungen Testungen durch eigenes fachkundiges bzw. geschultes Personal durchführen. Diesbezüglich haben einige Mitglieder des Vereins an den entsprechenden Zertifikatskursen zur Testung von PoC-Antigen-Schnelltest erfolgreich mit 100% absolviert.

Ziel solcher Maßnahmen ist es, die Mitglieder und Beschäftigte optimal zu schützen und alle uns durch die Corona Verordnung vorhandenen Vorlagen und Bedingungen zeitnah zu erfüllen.

Wie die meisten Mitglieder verfolgen natürlich die Ehrenamtlichen im Verein und der geschäftsführende Vorstand die zahlreichen Veränderungen in den letzten Monaten. Wir hoffen, so durch schnelle Reaktionen auf das Geschehen und klare Strukturen wieder mit dem Training beginnen zu können, so der 1. Vorsitzender.

Wichtige Bedingungen der Testdurchführung:
–  Sämtliche beteiligte Personen wurden und werden informiert, dass bei der Abnahme von Testungen die Hygiene-, Infektionsschutz- und Arbeitsschutzvorgaben einzuhalten sind.
–  Sämtliche beteiligte Personen wurden und werden informiert, dass bei einem positiven Testergebnis unbedingt zur Bestätigung ein PCR-Test in einer hierfür zugelassenen Teststelle oder bei einem Arzt erfolgen soll.

Video Clip Aktion der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union

Video Clip Aktion der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union

 

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union  sucht engagierte Sportler für ein Videoclip. Es soll eine Taekwondo Technik mit einer Länge von 10 Sekunden umgesetzt werden. Letzter Tag zum einsenden ist Sonntag, der 06.06.2021. Das Video geht an die Breitensportreferentin Janina Igras ( j.igras(a nwtu.de ) der NWTU e.V..

Mit dem Einsenden des Videoclips erklärt Ihr Euch automatisch einverstanden, dass dieser in einem Video veröffentlicht werden kann. Des Weiteren weisen wir auf den Datenschutz hin.

Bei Fragen steht Euch NWTU Breitensportreferentin, Janina Igras gerne zur Verfügung.

 

Quelle: Nwtu.de

Neue Sporthelfer im Taekwondo Team Kocer e.V.

Wenn WIR als Verein Jugendliche und Junge Menschen qualifizieren, engagieren sich viele von Ihnen nicht nur im Sportverein. Dabei sind die Inhalte vereinsübergreifend. Zahlreiche neue Sporthelfer im Verein!

Spaß, Können und  Verantwortung!

In den letzten 15 Jahren haben wir bislang knapp 35.000 Euro für Aus- und Fortbildungen von ehrenamtlichen komplett bezahlt. Ob sich diese gelohnt hat, kann man definitiv Ja sagen, so der 1. Vorsitzende. Neben den aktiven ehrenamtlichen werden wir oft von ehrenamtlichen unterstützt. Viele ehemalige Sportler nutzen ihr erlangtes Wissen in ihrem Beruf oder haben sich sogar in diesem Bereich beruflich entwickelt.

Anerkennung durch die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Jugend

Umso überraschender für den Verein, eine solche Wertschätzung von der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Jugend zu bekommen. Dieses ist ein Zeichen in die richtige  Richtung.

Wer kann Sporthelfer werden?

 

Sporthelferinnen und Sporthelfer (SH) sind speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler an Schulen, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler im außerunterrichtlichen Sport und in der Übermittagsbetreuung gestalten und durchführen.

Tätigkeitsfelder der SH sind:

  • Pausensport
  • Schul- und Vereinssportfeste und -wettkämpfe
  • Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote an Projektwochen und in weiteren Veranstaltungen
  • Sportorientierte Projekte und Schul- und Vereinsfahrten, Exkursionen

Wer kann SH werden?

Die Ausbildung richtet sich an Jungen und Mädchen ab 13 Jahren, die interessiert und geeignet sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in der Schule oder in Sportvereinen zu organisieren und zu betreuen. Zudem wird diese durch die Nordrhein – Westfälische Taekwondo Union und dem Landessportbund NRW anerkannt.

SH – Ausbildung

Die Ausbildung beinhaltet 30 UE. Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Jugend bietet zudem zusätzliche Qualifikationen im Bereich an:

  • Integration
  • Inklusion
  • Rechtsextremismus
  • Junges Engagement
  • Taekwondo in der Schule an.

SH im Einsatz

Bei ihren vielfältigen Einsätzen im Vereinsalltag arbeiten die Sporthelfer im Team. Die Übungsleiter und Trainer sind aktive Begleiter und Mentoren.

Sportler erwerben zusätzliche Qualifikationen für Ihre Zukunft

Mit der Ausbildung erwerben die Schülerinnen und Schüler eine Qualifikation vom Landessportbund NRW, die sie zum Einsatz als SH in Schule und Verein berechtigt. Diese wird anerkannt als ein erster Baustein im Qualifizierungssystem des organisierten Sports.

Des Weiteren wird das Engagement der SH in einem Beiblatt zum Abschlusszeugnis dokumentiert. Dies stellt einen wesentlichen Pluspunkt, z. B. bei Bewerbungen dar, denn mit der Ausbildung und im Einsatz sammeln die Jugendlichen wertvolle Erfahrungen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung.

Sportler des Taekwondo Team Kocer e.V. gewinnt NWTU Onlineturnier

Das Jahr 2021 steht, schon wie das letzte Jahr, im Schatten der Corona-Pandemie. Um die ansteigenden Infektionszahlen einzudämmen, wurden von der Bundesregierung und den Ländern verschärfte Beschränkungen entschieden. Leider haben diese seit November 2020 auch wieder den regulären Sportbetrieb im Bereich Taekwondo nahezu unmöglich gemacht.

Die Zeiten sind aktuell schwerer denn je, sodass sich der Bereich Technik der NWTU wieder dazu entschieden hat eine Meisterschaft für alle DTU-Sportler/innen im „Online-Modus“ anzubieten. Ein Event, an dem jede/r Sportler/in unkompliziert teilnehmen konnte und dass trotz der Kontaktverbote sowie vieler weiterer Einschränkungen.

Im April 2021 gab es nun die Möglichkeit, ganz einfach per Videoupload an der 1. Online Poomsae-Ostermeisterschaft der NWTU teilzunehmen.

 

In der Kategorie „Traditionell“ traten insgesamt 82 Sportler*innen in ihrer jeweiligen Alters – und Gürtelklasse an. Darunter auch Marcel Meister vom TKD Team Kocer e.V.

 

Nach dem Videoupload und etwa einer Woche Auswertungsverfahren erreichte er mit dem 4. Kup in der Altersklasse 29-28 Jahre, den 1. Platz und gewinnt somit sein erstes Onlineturnier.

 

Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Taekwondo Team Kocer erhält Qualitätszertifikat der Deutschen Taekwondo Union

Mit Beginn des neuen Jahres kam auch die Rezertifierung des Taekwondo Team Kocer e.V. auch an. Das Zertifikat wird in Anerkennung der Erfüllung von zahlreichen Qualitätskriterien der Deutschen Taekwondo Union als anerkannter Spitzenverband innerhalb des Deutschen Olympischen Sport Bund (DOSB)

Das Auszeichnen mit dem Vereins-Zertifikat stellt die Taekwondo-Vereine mit Ihrer Qualität in der Öffentlichkeit dar. Gerade Eltern legen immer größeren Wert auf eine qualifizierte Betreuung ihrer Kinder und schätzen beispielsweise hochwertige Jugendarbeit bei der Wahl des Sportvereins für Ihre Kinder.

Das DTU-Vereinszertifikat spiegelt auch die hervorragende Arbeit des Taekwondo Team Kocer e.V. aus dem Dortmunder Westen wieder und sichert den Qualitätsrahmen bis zum 31.12.2025. Mit 22 Übungsleitern, 12 DOSB Jugendleiterin und 2 Vereinsmanagern sowie zahlreichen Qualifikationen hat der 2006 gegründete Verein einiges vorzuweisen. Zudem bieten wir vor allem kindgerechtes Training für Jungen und Mädchen an. 80% der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche sowie junge Menschen unter 27 Jahren, davon 65 % Anteil sind weiblich.

Wer sich über Taekwondo allgemein oder den Taekwondo-Sport in Dortmund informieren möchte, kann gerne die Homepage unter Taekwondo-dortmund.de anschauen.

Online Taekwondo Prüfungen 2021

aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19 Pandemie hat das Präsidium der Deutschen Taekwondo Union e.V. als Bundesverband beschlossen, dass ab sofort virtuelle Prüfungen im Kup-Bereich (9. bis 1. Kup) Taekwondo durchgeführt werden können. Dieser Beschluss gilt vorerst bis zum 31. März 2021 und ist für alle Mitglieder der Vereine der Deutschen Taekwondo Union.

Auch innerhalb unseres Vereins wollen wir den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, die Chance zu erhalten. Alle erforderlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an der Taekwondo Prüfungen gelten entsprechend der Prüfungsordnung.

Wer Interesse hat, kann sich unter office @ tkd-team.de zur Kup Prüfung melden. Danach findet ein sogenannter Check statt. Danach schalten Wir das Mitglied zur Prüfung frei.

Die Gürtelprüfung kann individuell nach Rücksprache mit dem Bundesprüfer stattfinden.

Trainingsbeginn nach Corona Stand 06. Mai 2020

Liebe Mitglieder, Mitglieder und Freunde,

in den letzten Wochen waren wir wie die meisten Vereine in Kontakt mit vielen Verantwortlichen und Behörden, um den Sport in seiner jetzigen Form anzupassen. Für das aktuelle Prüfungsprogramm und die entsprechende Theorie haben wir zahlreiche Videos für das Training zuhause erstellt. 

Diese sollen natürlich nicht das Vereinstraining und das soziale Miteinander ersetzen, sondern die Möglichkeit bieten, demnächst auch wieder Gürtelprüfungen zu machen.

Wie geht es weiter:

Mit der Mitteilung des Landes NRW gibt es derzeit zwei relevante Veränderungen und Neuregelungen für uns als Verein.

Ab dem 11. Mai 2020 ist der Vereinssport außerhalb der Sporthallen mit entsprechenden Abstand (1,50 Meter). Diesbezüglich wird unter strengen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben das Training außerhalb der Turnhalle möglich sein.

Um das Ganze auch entsprechend zu planen, werden wir die Trainingseinheiten mit einer Online-Anmeldung und der entsprechenden Personenmaximalzahl berücksichtigen. Daher können wir nicht mehr als 20 Personen zu den jeweiligen Gruppen zulassen. Wer zuerst sich anmeldet, bekommt auch die Bestätigung. 

Grundsätzlich werden wir das Training wie folgt gestalten: 

Bitte Taekwondo Anzug zuhause anziehen. Die Umkleidekabinen werden vorerst nicht zur Verfügung stehen. Genauso wie die Duschen. 

Wir bieten zudem für das Training Zuhause gegen eine Kaution 2 qm Taekwondo Matten sowie eine oder mehrere Pratzen. Diese können nach terminlicher Absprache mitgenommen werden. 

Gemäß der heutigen Mitteilung der Landesregierung NRW gilt ab dem 30. Mai folgende Neuregelung:

„Die Ausübung von Sportarten auch mit unvermeidbarem Körperkontakt und in geschlossenen Räumen wird wieder gestattet. Sportliche Wettbewerbe im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich sind dann ebenfalls zulässig – die Nutzung von Umkleide- und Sanitäranlagen ist unter Auflagen gestattet.“

 Wie weit alles auch bei uns umgesetzt werden kann und ab wann wir direkt ohne Gefährdung von Trainern und Vorstandsmitgliedern loslegen, werden wir zeitnah über die Homepage informieren.

Für Personen, welche derzeit in der Kurzarbeit stecken, können unter bestimmten Voraussetzungen das „Bildungs- und Teilhabepaket für die Mitgliedschaft bei der ARGE beantragen. 

Als Verein möchten Wir uns für eure Loyalität und Unterstützung bedanken und freuen uns, Euch demnächst wieder glücklich und gesund wiederzusehen.

Weitere Infos für zuhause findet ihr auf unserem Youtube-Kanal.

Der geschäftsführende Vorstand

Taekwondo-Prüfung in Dortmund

Sportler bestätigen Leistung

Zur 2. Taekwondo-Prüfung sind neben den kleineren Neuzugängen, auch einige hochgraduierte Mitglieder des Taekwondo Team Kocer e.V. angetreten. Als Bundesprüfer der Deutschen Taekwondo Union wurde der Landesjugendleiter der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union, Mehmet Güloglu (4. Dan) eingesetzt. 

In der 4,5 stündigen Kup-Prüfungen wurden die erlernten Kenntnisse entsprechend der Prüfungsordnung abgefragt. Es ist wichtig, das die Prüflinge das gesamte Repertoire erlernen, damit irgendwann mal selber gute Trainer und Übungsleiter werden, so Mehmet Güloglu aus Neuss.

Dabei wurden der traditionelle Formenlauf, die erlernten Grundtechniken, Steps und Kicks, Selbstverteidigung im Stand, Boden und gegen Stockangriffe abgefragt. Zudem galt ein großer Bereich dem wettkampforientierten Freikampf. Für einige hochgraduierten Prüflinge stand neben dem grundlegenden Prüfungsprogramm noch ein Bruchtest an. Aufgrund der guten Leistungen durften alle Prüflinge nach viel Lob und persönlichen Ratschlägen von Prüfer Mehmet Güloglu ihre Urkunde zum nächsthöheren Kup entgegennehmen. Für Waltraud Mudrich und Emma Siebald war es die letzte Gürtelprüfung, so der 1. Vorsitzende Muhammed Kocer. Die nächste Gürtelprüfung für beide wird die Prüfung zum 1. Dan sein, dem sogenannten schwarzen Gürtel.

Bei Interesse sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene herzlich eingeladen, jederzeit an einem kostenlosen Probetraining teilzunehmen. Nähere Informationen zu den Trainingszeiten und dem Kampfsport Taekwondo sind auf der Website www. tkd-team.de zu finden.

Zum 9. Kup (weißgelben Gürtel)

Ömer Bice, Noel Herrmann, Lukas Kirschner, Elizan Kurt, 

Zum 8. Kup (gelben Gürtel)

Leon Kilinc, Janik Meyer, Luca Krajewski, Abderrahman Dhibi, Lea Matthieu 

Zum 7. Kup (gelbgrünen Gürtel)

Sarmad Ahmad, Salmana Ahmad, Helin, Sayan, Lorin Sayan, Sefa Dinc, Simon Scherbring, Ben Herrmann

Zum 6. Kup (Grünen Gürtel)

Sophie Kochems und Linda Oehl, 

Zum 5. Kup (Grünblauen Gürtel)

Martha Siebald, Meltem Sir

Zum 4. Kup (Blauen Gürtel)

Thorben Püttmann und Marcel Meister

Zum 1. Kup (Rotschwarzen Gürtel)

Emma Siebald und Waltraud Mudrich

BVB-Lernzentrum wird 15 Jahre

19.09 Uhr, die besondere Uhrzeit startete unter der Südtribüne des Signal
Iduna Parks in Dortmund die Jubiläumsfeier zum 15. Geburtstag des BVB-Lernzentrums.

Die 50 anwesenden geladenen Gäste, darunter auch der geschäftsführende Vorstand des Taekwondo Team Kocer e.V. 

Carsten Cramer und Lars Ricken würdigten vor Ort das Engagement des BVB-Lernzentrums und deren zahlreiche Projekte im Dortmunder Stadtgebiet. Seit der ersten Kooperation 2015 wurden zahlreiche Projekte mithilfe des BVB-Lernzentrums umgesetzt.


Im Rahmen der Veranstaltungen wurden dann auch verschiedene Projekte mit Hilfe verschiedener Kooperationspartner, darunter dem Taekwondo Team Kocer e.V.  

Hier gab es auch wieder Gespräche für die Paralympische Woche 2020, wo auch der Taekwondo Sport wieder seinen Anteil haben wird. Den Abschluss des Abends bildete ein geselliges Beisammensein am Buffet, welches von verschiedenen Akteuren aus Fanszene, Schule, Sportvereinen oder Bildungsinitiativen zum gegenseitigen Kennenlernen
und Netzwerken genutzt wurde.

Prüferweiterbildung und Schulung zum Alltags-Fitness-Test (AFT) der Nordrhein – Westfälischen Taekwondo Union

Der AFT ist ein in den USA entwickelter wissenschaftlich validierter Test, der das körperliche Vermögen misst, welches notwendig ist, um normale Alltagsaktivitäten Zuhause und in der Freizeit ausführen zu können. Der Test ermöglicht es, auch bei aktueller körperlicher Selbstständigkeit eine Prognose abzugeben, ob diese Selbstständigkeit mit zunehmendem Alter potenziell in Gefahr gerät. 

Kein anderer Test weist ein solches Merkmal auf. Der Test ist innerhalb von 15 Minuten mit einfachen Mitteln an der Person durchzuführen und gibt Übungsleitenden die Möglichkeit, das alltagsrelevante körperliche Funktionsniveau ihrer Kursteilnehmenden vor und nach einem mehrwöchigen Kurs zu bestimmen oder sogar einen Verlauf über Jahre hinweg zu dokumentieren. 

Besonders die Prüfer der Nordrhein – Westfälischen Taekwondo Union können damit ihren Vereinen und Trainern die Möglichkeit bieten, sich besonders im Rahmen der Personengruppen +50 in ihren Vereinen zielgerichteter zu beschäftigen. Diese Ausbildung ist die erste in der Art innerhalb der NWTU und somit auch gleichzeitig die Premiere.

Diese Prüferweiterbildung findet im Rahmen des Breitensportlehrgangs der NWTU am 15.06.2019 in Dortmund statt. Ausrichter ist das Taekwondo Team Kocer e.V. ( www.tkd-team.de )

Weitere Informationen gibt es unter der >> Ausschreibung <<