Lizenzausbildung "Taekwondo-Lehrer im Schulsport"

Die Deutsche Taekwondo Jugend richtet vom 13. – 15.03.2020 die Lizenzausbildung „Taekwondo-Lehrer im Schulsport“ aus. Die Ausbildung ist eine von zwei Ausbildung der Deutschen Taekwondo Jugend 2020. Derzeit sind Teilnehmer aus vier Bundesländern dabei und nur noch wenige Plätze vorhanden.

Taekwondo im Schulsport – pädagogische Ziele

Durch seine besonderen Inhalte, seinem fernöstlichen Hintergrund und der damit verbundenen charakteristischen Etikette und traditionelles Zeremoniell eignet sich Taekwondo hervorragend, Schülerinnen und Schüler in weitere Bewegungsfelder einzuführen und ihnen neue Sinnrichtungen des Sporttreibens zu erschließen. Im Rahmen der Vorgaben durch die gültigen Bildungspläne der jeweiligen Länder kann Taekwondo in verschiedenen Angebotsformen durch die Schule gelehrt werden, z.B.: Kooperation Schule- Verein, Erweitertes Bildungsangebot, Arbeitsgemein-schaften, Projekttage, Wahlbereich oder als fakultatives Angebot innerhalb des regulären Sportunterrichts.

Personelle Voraussetzungen

Taekwondo kann nur durch qualifizierte Lehrkräfte mit einer durch den Taekwondo Bundesfachverband (DTU) anerkannten Ausbildung unterrichtet werden. Ziel ist ein bundeseinheitlicher Standard im Bereich Schulsport-Taekwondo. Um diesen zu erreichen, gibt es neben der genauen Festlegung der Übungs- und Prüfungsbestandteile in der Schulsport-ordnung, eine einheitliche Zusatzausbildung angehender Schulsportlehrer. Um Taekwondo in der Schule qualitativ vermitteln zu können, müssen darüber hinaus bestimmte pädagogische und sportfachliche Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. A)  Diplom-Sportlehrer,
    welche die DTU-Lizenz „Taekwondo Lehrer im Schulsport“ besitzen oder die selbst aktiv Taekwondo betreiben und mindestens mit dem 4. Kup graduiert sind sowie die Lizenz „Taekwondo Lehrer im Schulsport“ besitzen bzw. innerhalb 1 Jahres erwerben.
  2. B)  Lehrer und Lehramtsanwärter,
    die nicht ausgebildete Lehrer im Fach Sport sind, jedoch über eine Trainerausbildung oder eine andere vergleichbare Qualifikation des DOSB in der Sportart Taekwondo besitzen.
  3. C)  Lizensierte Taekwondo-Trainer,
    die zumindest eine pädagogische Zusatzausbildung (DOSB-Lizenz) nachweisen können und innerhalb 1 Jahres die Lizenz „Taekwondo Lehrer im Schulsport“ erwerben.

Wer noch eine der wenigen Plätze haben möchte, kann sich ausschließlich über das Anmeldeformular (http://bit.ly/schulsport2020-1) anmelden. Nach Anmeldung erhalten Teilnehmer eine persönliche Bestätigung ihrer Teilnahme durch die Deutsche Taekwondo Jugend.

Der Lehrgang kann mit 15 UE auch für die Verlängerung der Trainer C und B Ausbildung anerkannt werden. Die Lizenz wird mit 0,5 Bonuspunkten im Fach Theorie bei Danprüfungen anerkannt