Aufnahmestopp Taekwondo bis voraussichtlich 08. Juli 2019

Jeder Verein sollte eine gute Jugendarbeit als Ziel haben, so der 1. Vorsitzende Muhammed Kocer. Dieses Ziel haben sich die ehrenamtlichen und der geschäftsführende Vorstand seit Jahren auf die Fahnen geschrieben.

Seit Anfang des Jahres haben wir zahlreiche Neuanmeldungen von Mitgliedern bekommen. Und das nicht, weil wir Leistungssport orientiert sind, sondern gerade weil wir den Breitensport fördern. Das dies nicht einfach so gesagt wird, zeigen auch unsere Zahlen. Zur Zeit sind wir der viertgrößte Taekwondo Verein mit dem Stand 31. März 2019 der Nordrhein – Westfälischen Taekwondo Union in Nordrhein – Westfalen.

Zudem sind alle Taekwondo – Gruppen momentan so gut besucht, dass wir bis einschließlich 08. Juli 2019 einen Aufnahmestopp in allen Gruppen machen müssen.

Qualität statt Quantität

Wir wollen die Qualität des Trainings nicht schmälern und allen Mitgliedern gerecht werden. Anfang Juli steht die nächste Gürtelprüfung an und wir wollen eine große Anzahl an Mitgliedern aufgrund Ihrer Leistungen die Möglichkeit bieten, eine gute bis sehr gute Gürtelprüfung zu absolvieren.

Daher fällt auch leider die Möglichkeit von Schnuppertraining in dieser Zeit aus!

Nach der Gürtelprüfung, bzw. nach den Sommerferien werden wir wieder unsere Gruppen interessierten wieder öffnen. Daher bitten Wir hier um Verständnis!

Voraussichtliche Änderungen im Bildungs- und Teilhabepaket

Ab dem 01. Juli 2019 erhöht sich voraussichtlich der Anteil der Bezuschussung im Rahmen des Bildungsreferat- und Teilhabepaket von 10,00 Euro auf 15,00 Euro. Für die Bescheinigungen und den Ablauf im Procedere werden wir die Mitglieder demnächst informieren.

Quelle:

Bildungs- und Teilhabepaket bringt Erleichterungen für den Sport 

Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen können durch die finanzielle Unterstützung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zum Beispiel Sportvereinsbeiträge begleichen. Hierbei hat der Deutsche Bundestag mit dem „Starke-Familien-Gesetz“ nun Verbesserungen beschlossen.

Continue reading

Schnuppertraining Taekwondo

Schnuppertraining Taekwondo

Vor den Sommerferien haben noch einmal Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, in die Sportart Taekwondo hinein zu schnuppern, so der 1. Vorsitzende Muhammed Kocer. Zahlreiche Mitglieder haben vor kurzem die Gürtelprüfungen erfolgreich abgeschlossen, so das es in den Anfängergruppen wieder Möglichkeiten gibt.

Olympische Sportart

Taekwondo, welche in der Disziplin „Zweikampf“ oder „Vollkontakt“ seit 2000 olympisch ist, wird in der Turnhalle der Friedensgrundschule seit 2006 betrieben und zählt in Dortmund zu den größten Taekwondo betreibenden Sportarten.

Dabei kommt es beim Taekwondo nicht auf die körperliche Masse an, sondern auf die Schnelligkeit und Dehnfähigkeit. Nicht jedes Kind erfüllt die Voraussetzungen, aber durch altersgerechtes Training und fachlichem Hintergrundwissen werden die Teilnehmer entsprechend Ihrem Alter und Fähigkeiten individuell gefördert. Gerade deswegen wird Taekwondo auch von Ärzten und Physiotherapeuten empfohlen.

Seit 2006 in Dortmund erfolgreich in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv.

Continue reading

Außerordentliche Mitgliederversammlung des Taekwondo Team Kocer e.V.

Hohe Teilnehmerzahl bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung

27 Stimmberechtigte Personen nahmen an der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Taekwondo Team Kocer e.V. teil. Ich hatte zwar mit vielen Stimmberechtigten gerechnet, aber die Anzahl war auch für mich überraschend, so der 1. Vorsitzende des Vereins.

Zahlreiche Tagesordnungspunkte auf dem Papier

Ein großer Punkt war die Satzungsänderung. Diese war nötig geworden, da wir in den letzten Monaten einige Änderungen in der Struktur des Vereins hatten. Dabei wurden die zahlreichen Punkte neu formuliert und Sie entsprechend den rechtlichen Vorgaben angepasst.

Die Datenschutzordnung wurde auf den neuen Stand gebracht, um alle eventuellen Problematiken zu verhindern. Auch wurden in dem Zusammenhang zahlreiche Formulare wie z.B. die Anmeldeformulare neu verfasst. Bereits 2012 wurde eine Datenschutzordnung auf dem Weg gebracht und für die Aufgaben ein Datenschutzbeauftragter berufen und durch externe Träger weiterqualifiziert.

Die neue Jugendordnung hat sich immer mehr wie die ehrenamtlichen entwickelt. Zahlreiche Projekte wurden durch unsere Jugend umgesetzt und wir wollen auch deren Aufgaben weiter fördern und unterstützen. Diesbezüglich wurde bereits die Jugend in den geschäftsführenden Vorstand mit einem festen Sitz gewählt. Zudem wurde die Jugendsprecher aufgelöst und es wurde ein Jugendteam gewählt, um mehr Flexibilität in den Aufgaben zu bekommen.

Unsere Rechtsordnung wurde an die Bedürfnisse der Datenschutzordnung und der vereinsinternen Richtlinien angepasst. Dabei wurden alle Eventualitäten aus verschiedenen Erfahrungen der letzten Jahre berücksichtigt. Eine Rechtsordnung ist besonders wichtig, um finanzielle und rechtliche Schäden vom Verein abzuwenden, so der Vorsitzende.

Insgesamt dauerte die außerordentliche Mitgliederversammlung rund 15 Minuten, was auch als Zeichen des Vertrauens an den geschäftsführenden Vorstand gewertet werden kann.

Intensive Prüfungsvorbereitung bei heißen Temperaturen

FunFoto nach dem anstrengenden Training - Foto Muhammed Kocer

Trotz hoher sommerlicher Temperaturen fanden an zwei aufeinander folgenden Wochenenden Sondertrainingseinheiten im Bereich der Taekwondoo Grundtechniken und des Poomsae, einer Art des imaginären Kampfes ähnlich einer Kür.

Taekwondo - Lehrgang bringt Taekwondo-Techniken voran

An beiden Tagen waren eine große Anzahl von Sportlern des Taekwondo Team Kocer e.V. vor Ort, so der 1. Vorsitzende. Die Bereitschaft, über den Tellerrand zu schauen und den Sport auch intensiver zu betreiben, zeigt auch den richtigen Schritt mit der Auswahl der Referenten an diesem Tag.

Zudem ist ab dem gelben Gürtel der Formenlauf, in der Fachsprache "Poomsae" genannt, fester Bestandteil von Gürtelprüfungen. Dabei handelt es sich um eine festgelegte Reihenfolge von Techniken, die den Kampf gegen einen oder mehrere imaginäre Gegner darstellen.

Für die Teilnehmer galt es den korrekten Ablauf der geforderten Form zu lernen. Am darauffolgenden Termin wurden vor allem die einzelnen Technikausführungen präzisiert, was viel Konzentration und Disziplin von den Lernenden erforderte.

Weiterlesen