Tag der Ehrenamtlichen 2018

Liebe Eltern, Mitglieder und Freunde,

wir Leben im Verein durch das Engagement unserer zahlreichen Mitglieder und Freunde. Ein Verein lebt vom Ehrenamt seiner Mitglieder. Viele Hände unterstützen uns in unseren zahlreichen Projekten und Aktivitäten, aber auch in kleinen Dingen. 

Für dieses Engagement wollen Wir uns bedanken. Persönlich und im entsprechenden Rahmen. Daher möchten Wir euch zu eurem und unseren Ehrenamtstag am 17. November 2018 ab 17:00 Uhr einladen. Treffpunkt ist die Friedensgrundschule.

Neben ansprechender Musik werden wir ein Buffett und nichtalkoholische Getränke anbieten, wo wir mit euch einen gemeinsamen Abend in kleiner Runde erleben wollen. Aus diesem Anlass wollen Wir auch unsere Jubilare ehren. Wir bieten noch begrenzte Karten für Mitglieder, Angehörige und Freunde für diesen Abend und hoffen, Ihn mit euch erleben zu können. Dress Code wird erwartet.

Für weitere Informationen stehen Euch Tina Rohr und Muhammed Kocer während des Trainings zur Verfügung.

Übungsleiter C Lizenz für Waltraud Mudrich – Ehrenamtliches Engagement für Team Kocer

 

Waltraud Mudrich, Mitarbeiterin der Bergischen Universität und Mitglied des Taekwondo Team Kocer e.V. erhielt die Übungsleiter C Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes im Rahmen Ihrer abgeschlossenen Übungsleiter C Ausbildung beim Stadtsportbund Köln.

Die Übungsleiterausbildung umfasst 120 Lerneinheiten und beinhaltet zahlreiche Bereiche aus dem Vereinsrecht sowie Kenntnisse im Bereich der Anatomie des Menschlichen Körpers. Diese Lizenz wird als Grundvoraussetzung empfohlen, um Sportartspezifisch und Sportartübergreifend weitere Qualifikationen zu erwerben.

Ein Ziel in Richtung Ehrenamt

Es wird für viele Sportvereine auch immer schwieriger, engagierte Ehrenamtliche zu finden und Sie langfristig an den Verein zu binden, so das Vorsitzender vom Taekwondo Team Kocer e.V.. Den Zugang zum Taekwondo Sport hat die studierte Lehrerin über den Hochschulsport gehabt und sich dann an den Taekwondo Verein im Westen Dortmunds gebunden. Dabei unterstützt die Trägerin des blauen Taekwondo Gürtels den Verein in vielen Belangen, vor allem der Lehrerfortbildung mit Kooperationspartnern und der Erstellung von konzeptionellen Materialien im Bereich der Bildung für die Schule und die Kindergärten.

 

Pro Bono Ehrenamt im Dortmunder Taekwondo Verein

Pro bono ist eine Form des Ehrenamts, bei denen die pro-bono-Kräfte spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen. Das Engagement erfolgt dabei zeitlich begrenzt, freiwillig und ohne Bezahlung oder zu einer Bezahlung, die deutlich unter dem marktüblichen Preis liegt. Quelle: Wikipedia

Dabei bietet das Ehrenamt im Sportverein vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten an. Vom Gruppenhelfer bis zum Jugendsprecher, vom Trainerassistenten bis zum Jugendleiter sowie die zahlreichen Vorstandsfunktionen und Beauftragte für gesellschaftliche Themen. Um Ehrenamtliche langfristig an den Verein binden zu können, müssen wir auch deren Fähigkeiten und auch die Bereitschaft kennen, unter welchen Voraussetzungen Sie sich engagieren können und wollen.

Für Mudrich steht die Entscheidung klar. Ich würde mich im Taekwondo Sport immer wieder engagieren. Und man gleichzeitig etwas für den Beruf erlernen und sich zusätzlich qualifizieren. Und vor allem macht es Spaß.

Wer mehr über den Taekwondo Sport, das Ehrenamt im Verein oder allgemein informieren möchte, kann sich unter www.tkd-team.de informieren.

 

Vorführung auf dem SPD Fest in Marten

Mit einem kleinen Team zur Vorführung und einigen Helfern nahmen am 02. September 2018 an der Friedensgrundschule das Taekwondo Team Kocer zum ersten Mal am Fest der SPD teil.

Zeitgleich konnten einige Ehrenamtes den Grillstand belegen, welche für den Verkauf von Würstchen und Poems sich eingeteilt hatten.

In der etwa 10 Minuten dauernden Vorführung konnte neben verschiedenen Techniken an der Pratze und aus dem Wettkampfbereich auch der Stockkampf aus dem Selbstverteidigungsprogramm gezeigt werden.

Aber auch Bruchtest war schön anzusehen. Während Patricia Rohr mit einem Ellenbogen ein Bruchtest beim ersten Versuch erfolgreich zerbrach, schaften auch N.und Kevin mit Standard Taekwondo Techniken Ihren Bruchtest beim ersten Versuch.

Die Zielgruppe waren nicht Kinder und Jugendliche, sondern Erwachsene und Senioren. Für uns als Verein ist es natürlich auch schön zu sehen, das nicht nur Kinder und Jugendliche Wissen, das wir hier an dieser Grundschule trainieren, sondern auch die Erwachsenen und Senioren, so der 1. Vorsitzende Muhammed Kocer.

Aber auch unsere neuen T-Shirts waren ein Augenfang für die Zuschauer.

Wer mehr über den Verein wissen möchte, kann sich gerne unter www.tkd-team.de informieren.

Kampfsport für Jugendliche in Lütgendortmund – Schnupperaktion für Interessierte

Jugendliche wollen sich messen, Jugendliche wollen Spaß. Sie interessieren sich für spannende und vielfältige koreanische Kampfsoportart. Taekwondo ist seit 2000 olympisch. Taekwondo wird weltweit von mehreren Millionen Menschen betrieben.

Was sich jedoch so einfach anhört, bedeutet jahrelanges Training. Zudem haben viele Interessierte keine Vorkenntnisse im Kampfsport und wissen nicht, ob Taekwondo überhaupt etwas für einen ist.

Jeder fängt mit dem weißen Gürtel an!

Um gleich zu Beginn ein Bild davon machen können, welche Fassetten Taekwondo an der Friedensgrundschule in Lütgendortmund bietet, wird oft ein kleines kurzes persönliches Gespräch geführt. Wer glaubt, Kampfsport wäre nur etwas für Jungs, der wird sich bei uns im Verein irren. 65% der Mitglieder sind weiblich. Viele gehen auf das Gymnasium, sind in Schuler- und Studentenvertretungen aktiv und betreiben die koreanische Kampfsportart, um sich selbst weiter zu entwickeln und um Spaß zu haben, so der 1. Vorsitzende Muhammed Kocer.

Breitensport vs. Leistungssport

Wer Taekwondo auf Leistungssportebene betreibt, konzentriert sich oft auf eine Disziplin dieser Sportart. Das reduziert die Möglichkeit, seine Fähigkeiten über mehrere Disziplinen zu intensivieren. Zudem braucht man für den Leistungssport durchschnittlich 8 bis 10 Jahre, bis man auf einer Europameisterschaft mitmachen kann. Daher sind besonders Erfolge in Kampfsportarten in kürzester Zeit oder Versprechen von Trainern, Sportler erfolgreich zu machen, mit einer gewissen Skepsis zu betrachten.

Nächsten Schnupperkurse für Jugendliche ab 14 Jahren finden bis Ende September jeweils von 19:45 – 21:15 in der Friedensgrundschule statt.
Es empfiehlt sich langfristig natürlich an allen Einheiten teilzunehmen. Ausnahmen sind aber möglich und können mit den Trainern abgestimmt werden. Vorkenntnisse oder spezielle Sportkleidung wie etwa ein Taekwondo Anzug sind nicht erforderlich.

Haben Sie Fragen? Möchten Sie weitere Infos zum Training, den Anfängerkursen für Jugendliche , dem Kinder- und Jugendtraining oder zum Taekwondo ganz allgemein? Dann rufen Sie uns gerne an unter Telefon 0172 – 88 98 28 1 oder besuchen Sie uns unter www.tkd-team.de.

Frischer Wind im Taekwondo Team Kocer e.V.

Foto: Privat 3. von Rechts Kevin Foreyt

Nach zahlreichen sportintensiven Tagen absolvierte Kevin Foryt vom Taekwondo Team Kocer e.V. in den Sommerferien die Übungsleiter C Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbund im westfälischen Münster.

Für den Erwerb der Übungsleiter C Lizenz, welche 120 Lehrgangeinheiten umfasst, werden allgemeine Grundlagen der Trainingslehre, sportmedizinische Grundlagen sowie Spielformen und Formen der Kommunikation vermittelt werden, um den respektvollen Umgang zwischen Sportlern, Funktionären, Schiedsrichtern und Trainern zu fördern.

Neue Impulse für den Taekwondo Sport

Dabei werden die Inhalte der Übungsleiterausbildung mit Hilfe vielfältiger Methoden vermittelt, die ihrerseits wiederum Anregung bieten, den Übungsbetrieb abwechslungsreich zu gestalten. Dieses ist vor allem wichtig, um immer wieder neue Motivation zu schaffen und vor allem immer auf dem aktuellen Stand von sportwissenschaftlichen Methoden zu sein, so der 1. Vorsitzende Muhammed Kocer. Ergänzt wird die Ausbildung mit dem eigenen Erfahrungsschatz der neuen Übungsleiter.

Dabei ist Foreyt seiner Vorbildfunktion bewusst. Eine abgeschlossene Übungsleiterausbildung ist nicht das Ende, sondern der Anfang. Hier gilt es sich, durch zahlreiche Fortbildungen sich fortzubilden und weiter zu entwickeln.

Wer mehr über Taekwondo oder den Taekwondo Sport wissen möchte, kann sich unter www.tkd-team.deinformieren.