Informationen für Interessierte am Taekwondo Sport

Kinder Taekwondo

 

 

 

Nichts für Kinder, oder? Doch!

Bei der Kampfsportart Taekwondo können Trainer gezielt auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten von Kindern eingehen.

Unsere Trainer machen sich jede Woche einen neuen Plan für den Trainingsablauf. Eine Mischung aus Konzentrations- und Reaktionsspielen geben den Kindern reichlich Gelegenheit überschüssige Energien auszutoben, wobei gleichzeitig die Motorik und die körperliche Geschicklichkeit der Kleinen geschult werden. Das Training beginnt mit einem Aufwärmprogramm mit Dehn- und Lockerungsübungen, was für die Kinder durchaus anspruchsvoll ist, weil sie hierbei viel “Körpererfahrung” machen.

Der nächste Schritt ist das Erlernen der Grundtechniken. Diese stellen an die Kinder höchste Anforderungen, da hierbei Konzentration sowie Körperbeherrschung gefordert sind. Selbst die Atmung müssen die Kinder bewusst einsetzen, was beim Kampfschrei hörbar wird.
Die erste und zweite Kreuzform sind die ersten Formen die die Kinder erlernen, um nach den Regeln der Deutschen Taekwondo Union ihren weiß-gelben Gürtel bei einer Prüfung zu erlangen. Hierbei lernen die Kinder, dass jede Prüfung zu bewältigen ist, wenn man vorher dafür gearbeitet hat.

Kinder Taekwondo ist ein Weg für die persönliche Reife. Aggressive Kinder erhalten natürliche Begrenzungen, weil gewisse Regeln im Trainingsbetrieb natürlich einzuhalten sind. Für schüchterne Kinder ist es eine gute Methode allmählich mehr Selbstbewusstsein zu erlangen.

>>Ich möchte mehr Informationen per Email<<

>>Ich möchte mehr Informationen per Telefon<<

Weiterlesen

Die DTU Literaturdatenbank – Taekwondo ist nun online verfügbar.

Literaturrecherche leicht gemacht - erforschen und nutzen Sie das weltweite Wissen!

Durch die Zusammenarbeit der Deutschen Taekwondo Union mit dem IAT Leipzig können wir allen Taekwondo-Interessierten diese Literaturdatenbank anbieten. Dafür wurden aus den gut 50.000 Beiträgen der trainingswissenschaftlichen Datenbank SPONET die Studien mit Bezug zum Taekwondo zusammengestellt.
Täglich werden durch die Experten des Fachbereichs Information Kommunikation Sport des IAT neue wissenschaftliche Publikationen aus der ganzen Welt in die Datenbank aufgenommen. Für die Suche können Sie die angezeigten Schlagworte nutzen oder aber selbst in der Datenbank recherchieren. Damit haben Sie einen schnellen und flexiblen Zugriff auf neueste taekwondo-spezifische wissenschaftliche Erkenntnisse.

https://www.iat.uni-leipzig.de/datenbanken/iks/dtu-taekwondo/

 

Auf jeden Fall interessant für alle Taekwondo Sportler ....

Farbwechsel im Taekwondo

Für zahlreiche Sportler des Taekwondo Team Kocer galt es noch vor den Sommerferien die letzte Gürtelprüfung zu absolvieren. Von sechs bis dreiunddreißig Jahren galt es für die Prüflinge, das bisher im Training erlernte Prüfungsprogramm dem Bundesprüfer der Deutschen Taekwondo Union zu präsentieren. 

Dabei mussten die Prüflinge mit schweißtreibenden Übungen in einer fünf Stunden dauernden Kup Prüfung unter den Augen des Bundesprüfers Muhammed Kocer verschiedene Disziplinen, differenziert nach dem Gürtelgrad präsentieren.

Weiterlesen

Mudrich neue Prüferin für Taekwondo an Schulen

Seit 2006 wird bundesweit an mehreren hundert Schulen Taekwondo als Sport, sowohl in der Prävention von Gewalt wie auch in der Förderung der allgemeinen motorischen Fähigkeiten vermittelt.

Der erste bundesweite Lehrgang 2017 der Deutschen Taekwondo Jugend für diese Ausbildung fand im rheinischen Neuss statt. 13 Pädagogen und ausgebildete Dan (schwarzer Gürtel) Träger mit mindestens der Trainerlizenz nahmen an dieser Ausbildung teil.

Ziel dieser Ausbildung war es, pädagogische Mitarbeiter aus dem System der Schulen und Vereine für den Taekwondo Unterricht zu sensibilisieren.

Zeitgleich setzt die Ausbildung neue Impulse für die schulische Integration des Kampfsports sowie den spielerischen und ernsthaften Umgang mit Schulkindern und den Werten des Taekwondo Sports im Umfeld der Schule.

Eine der neuen Taekwondo Schulsport-Lehrer ist die Dortmunderin Waltraud Mudrich. Die Referendarin verfügt neben der sportfachlichen Ausbildung auch Kenntnisse, wie sich der koreanischen Sport passgenau ins Curriculum verschiedener Schulen und Schulsysteme optimal einbinden lässt.

Mit der Referendarin Waltraud Mudrich beendete nun die 5. Vereinssportlerin des Taekwondo Team Kocer e.V. die Ausbildung beim Spitzenverband, um über Ihr Ehrenamt Wissen und Fähigkeiten in die berufliche Tätigkeit mit einbringen kann. 

Wer sich über die Sportart Taekwondo, aber auch Möglichkeiten im Bereich der Prävention erkundigen möchte, kann sich gerne unter www.tkd-team.de erkundigen.