Video über die Paralympische Woche

Video über die paralympische Woche

Paralympische Woche in Dortmund

Gelungener Auftakt der Abschlussveranstaltung der Paralympischen Woche im Signal Iduna Park in Dortmund. Anlässlich des offiziellen Teils der Veranstaltung kamen alle Standorte zusammen um das gemeinsame Projekt den Pressevertretern und einem breiten Publikum zu präsentieren. Zunächst wurden die einzelnen Disziplinen vorgestellt, wonach dann die einzelnen Aktionen von Jugendlichen in deren jeweiligen Muttersprache, unter Anderem deutsch, französisch, englisch, arabisch und weiteren Sprachen vorgelesen wurden. Neben der Verantwortlichen der Bundesliga-Stiftung Franziska Kegler, sprach auch die Verantwortliche von Aktion Mensch Christina Marx sich für das gelungene Projekt aus und begrüßte das gemeinsame Projekt. Anschließend leitete Yannick Tafrey die Taekwondovorführung ein, an der sich Jugendliche mit Migrationshintergrund, Geflüchtete aus Syrien und dem Irak und anderen Ländern, als auch Jugendliche mit Behinderung/Beeinträchtigung beteiligten und verschiedene Techniken vorstellten. Das Treten und Schlagen auf Pratze und Schlagkissen machten den Beteiligten sichtlich Spaß.

In der anschließenden Pressekonferenz sprachen Haşim Çelik und İlkay Gündoğan über die Beweggründe und die Wichtigkeit des Projektes. Abschließend stellten sich die Spitzensportler den Fragen der Zuschauer. Nach der Pressekonferenz wurde İlkay Gündoğan von Musa Cicek, dem Vizepräsidenten der DTU und Präsident der NWTU, der Ehrendan verliehen. Er erhielt zur Ehrung eine Dan-Urkunde, einen schwarzen Gurt und einen schwarzen Dobok.

Großer Dank gilt hier auch Muhammed Ko und seinem Team.

 

„Paralympische Woche am Lernort Stadion“

Para-Taekwondo im BVB-Lernzentrum 29.03. – 31.03.2016

Das BVB-Lernzentrum ist eine Initiative des „Fan-Projekts Dortmund e.V.“ und einer von zwölf bundesweiten Standorten von der Bundesliga bis zur 3. Liga des 2014 gegründeten Vereins „Lernort Stadion e.V.“, welcher politische Bildung im Fußballstadion anbietet. Für die Paralympische Woche haben sich die Lernorte in Dortmund, Bielefeld und Bochum zusammengeschlossen. Gemeinsam mit den Jugendlichen widmen sie sich je einer paralympischen Sportart und nähern sich darüber dem Thema Inklusion. Initiatorin von „Lernort Stadion“ ist die Robert-Bosch-Stiftung, die das Gesamtprojekt seit 2010 gemeinsam mit der Bundesligastiftung fördert. Als Partner zum Thema Inklusion unterstützt die Aktion Mensch seit 2014 das Vorhaben inhaltlich und finanziell.

Am Standort Dortmund üben sich Schüler/innen des Paul-Ehrlich Berufskolleg in der Sportart Para-Taekwondo. Das Paul Ehrlich Berufskolleg ist langjähriger Partner des BVB-Lernzentrums und wurde zuletzt für sein außergewöhnliches Engagement mit dem Integrationspreis des Deutschen Fußball Bundes ausgezeichnet. Für das sportliche Training im Bereich „Para-Taekwondo“ zeichnet sich kein Geringerer als der Europameister im „Para-Taekwondo“ Hasim Celik verantwortlich. Er wird fachlich und logistisch unterstützt durch Muhammed Kocer, Leiter des mehrfach ausgezeichneten Stützpunktvereins für Integration, dem Taekwondo Team Kocer e.V. aus Dortmund.

Exemplarische Methoden der politischen Bildung durchgeführt von Johannes Böing, Leiter des BVB-Lernzentrums, runden die inhaltliche Gestaltung ab. Zum abschließenden Höhepunkt der Woche wird Ilkay Gündogan am Donnerstag, den 31.03 um 17:00 Uhr das BVB-Lernzentrum besuchen, um sich über die geleitstete Arbeit der Jugendlichen aller drei Standorte (Bielefeld, Bochum, Dortmund) während der Woche einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Die Zusammenarbeit der Woche beruht insbesondere auf der Begebenheit, dass Hasim Celik und Ilkay Gündogan alte Schulfreunde sind. Zum Anschluss stellen sich beide Profisportler den durch die Jugendlichen vorgetragenen Fragen zu den unterschiedlichen Erfahrungen in ihrer Karriere.

Pressevertreter sind eingeladen der Abschlussveranstaltung mit Ilkay Gündogan, Hasim Celik und den Jugendlichen am Donnerstag, den 31.03.2016 in der Zeit von 17:00 Uhr – 18:00 Uhr beizuwohnen. Treffpunkt zur Abholung ist um 16:45 Uhr am Signal-Iduna-Park / Nordtribüne vor dem Eingang zur Gastronomie Strobels.