Erneuter Einstieg in Taekwondo Training


Die erste Trainingseinheit Taekwondo nach fast drei Monaten gab es wieder an der Friedensgrundschule im Dortmunder Westen. Knapp 2 Dutzend Teilnehmer nutzen die Chance, wieder einmal im Vereinssport zu trainieren. Taekwondo, welche als Kontaktsportart gilt, ist derzeit auch an strenge Vorgaben. Um den Teilnehmern der Gruppen die Möglichkeit zu geben, wurden bereits frühzeitig die Hygiene- und Abstandsregeln frühzeitig geplant und in Theorie und Praxis akribisch umgesetzt.

Für uns war der schnelle Einstieg unter den bei der Stadt Dortmund eingereichten Konzepten wichtig. Dabei geht es nicht darum, nur Taekwondo und Hapkido zu betreiben, sondern nach den von der Verwaltung genehmigten Maßnahmen zu berücksichtigen, so der 1. Vorsitzende.

Zudem ist uns der Schutz unserer Mitglieder sehr wichtig. Für Desinfektionsmittel und weitere im Sport notwendigen Materialien haben wir 1200,00 Euro investiert.

Nur wer eine Mund-Nase Maske trägt und sich im Eingangsbereich die Hände desinfiziert, darf die Turnhalle betreten. Dabei sind der Eingang und der Ausgang bei uns räumlich getrennt. Den direkten Zugang zur Halle wird durch Schilder hingewiesen. Zwar muss man sich immer wieder anhören, dass die Teilnehmer sagen, dass Sie den Weg zum Training nicht vergessen haben. Da kommt auch wieder ein Lächeln im Gesicht, auch hinter der Maske, so Kocer.

Für die Anzahl unserer Mitglieder fehlen uns natürlich viele Trainingseinheiten. So müssen Wir schauen, wer an welchen Trainingseinheiten kommt.

Abmeldungen bezüglich Corona gab es bei uns bislang keine, aber auch auf Neuanmeldungen werden wir wohl eine längere Zeit verzichten müssen. Vor Corona brachten viele Kinder ihre Freunde mit, jedoch kommen aktuell nur Leute ins Training, die auf den Listen der Übungsleiter stehen.

Einen besonderen Dank gilt an die Firma X-Protronic, welche uns zwei Desinfektionsstationen für die Vereinsarbeit gespendet haben.

Wir freuen uns auf EUCH!

Nur noch wenige Tage bis zur ersten Trainingseinheit. Zahlreiche Mitglieder stehen schon in den Startlöchern. Eltern und Kinder freuen sich schon auf die erste Trainingseinheit nach der unfreiwilligen Pause. Planungen laufen auf nach Plan, so der 1. Vorsitzende.

Entsprechend nach den Hygieneregeln haben wir alle notwendigen Materialien erstellt und auch die entsprechenden Konzepte bei den entsprechenden Stellen in Dortmund eingereicht. Neben den positiven Entscheidungen für den erneuten Start wurden vor allem die akribisch erstellten Unterlagen gelobt.

Erfreulich auch die finanzielle Förderung durch einen ungenannten Unterstützer, der einige Kosten für Desinfektionsmittel und notwendige Geräte bei der Anschaffung bis Ende des Jahres übernimmt.   

Ab Freitag wird es zudem ein Video für den Zugang und Regeln in der Halle geben. Also lasst euch überraschen. Wir freunden uns auf EUCH!

500,00 Euro für die Kinder- und Jugendarbeit

Mit einer Spende der Volksbank Dortmund Nordwest eG in Höhe von 500,00 Euro wurde erneut die gute Arbeit des Vereins anerkannt.

Auch wenn wir in Corona Zeiten aktuell nicht in der Halle trainieren können, so bedeutet dies nicht, dass wir überhaupt nichts tun. Zahlreiche Ehrenamtliche engagieren sich weiterhin intensiv in den Strukturen im Verein und die zahlreichen Treffen sind digitalisiert worden.

Daher möchten wir allen Ehrenamtlichen und der Volksbank Dortmund Nordwest eG für Ihr Engagement bedanken.

Herzlich Willkommen – Start mit dem Taekwondo-Sport

Liebe Eltern, Mitglieder und Freunde,

Stand heute werden wir den Trainingsbetrieb am dem 05. Juni wieder öffnen. In den letzten Wochen gab es diesbezüglich zahlreiche Aufgaben, um die vom Land NRW und von der Stadt Dortmund geforderten Auflagen zu erfüllen.

Diese wurden seitens zahlreicher Ehrenamtlicher und Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes intensiv bearbeitet. Mehr als 1200,00 Euro wurden in die verschiedensten Auflagen investiert, um noch vor den Sommerferien mit dem Trainingsbetrieb, auch wenn stark eingeschränkt, starten zu können.

Daher möchten Wir euch bitten, auch die aktuelle Version des Schutzkonzeptes mit dem Stand vom 22.05.2020 gut durchzulesen und diese verbindlich auch euren Kindern zu erklären. Dazu gehören natürlich auch die Hygienevorschriften.

Die Trainer werden Euch als Ansprechpartner dienen und wenn nötig, entsprechende Anweisungen erteilen. Bitte denkt auch daran, euch über die Homepage anzumelden. Eine Teilnahme oder Aufenthalt ohne Anmeldung ist nicht möglich.

Zurzeit wird über ein Livestream nachgedacht, über welche Eure Kinder beim Training verfolgen könnt. Diesbezüglich werden gerade die technischen Möglichkeiten überdacht.

Weiterhin könnt Ihr stark subventionierte Pratzen oder ähnliche Materialien erwerben. Bitte berücksichtigt, dass wir einen großen Anteil bereits herausgegeben haben. Zudem erneut der Hinweis, dass die Toiletten geschlossen sind und ihr bereits in kompletten Sportbekleidung inklusive Schuhe (Sneaker oder Balettschuhe) kommen sollt.

Wir hoffen, dass es nicht zu einer Änderung der Vorgaben gibt, damit wir am 05. Juni pünktlich mit dem Training beginnen können.

Das gesamte Team des Taekwondo Team Kocer e.V.