Mitgliederversammlung 2021 – Auf Abstand über digitale Medien – und somit Corona-Regelkonform

Die Jahreshauptversammlung 2021 fand erstmalig in der Vereinsgeschichte in digitaler Version statt. Die technischen Voraussetzungen wurden bereits im Oktober erprobt und erfolgreich getestet. Zeitgleich wurde vor Monaten für einige Teilnehmer Hilfen zur Umsetzung in die Digitale Welt geleistet.

Der geschäftsführende Vorstand informierte die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder und Erziehungsberechtigten entsprechend der zahlreichen Aufgaben und Tätigkeiten aus dem Jahr 2020. Trotz der Corona Pandemie nutzten wir einige Möglichkeiten, den Taekwondo und Hapkido-Sport den Mitgliedern soweit es geht zu vermitteln.

Hier bieten wir zusätzlich ab 2021 neben den üblichen online und Trainingseinheiten auch das Taekwondo Verbandsabzeichen als erster Verein der Deutschen Taekwondo Union in Dortmund an. Diese soll den Teilnehmer/innen ermöglichen, ihre sportlichen Fähigkeiten für den Taekwondo-Sport zu steigern. Zeitgleich wird dies für einen Teilbereich des Deutschen Sportabzeichens angerechnet und je nach Krankenkasse durch das Bonusheft finanziell belohnt. Die Kosten für das Taekwondo Abzeichen sowie das Deutsche Sportabzeichen werden vom Verein übernommen.

Für die Mitglieder, welche seit dem 15.03.2020 weiterhin bei uns im Verein die Treue gehalten haben, wollen wir 2021 auch entgegenkommen. Wir werden die Kosten für die Taekwondo-Gürtelprüfungen der Deutschen Taekwondo Union im Jahr 2021 bei entsprechender Voraussetzung komplett übernehmen. Da auch die Kinder und Jugendlichen im Verein wachsen, wird es für alle Mitglieder einen neuen Adidas Taekwondo Anzug bis einschließlich dem rotschwarzen Gürtel geben. Diesbezüglich werden Gutscheine nach dem Osterferien 2021 verteilt.

Online Training, YouTube Sprachvideos und digitale Aufzeichnungen von Videos wurden von einem Großteil der Mitglieder genutzt.

Fast 1000 Stunden wurden durch zahlreiche ehrenamtliche Mitglieder Aus- und Fortbildungen umgesetzt. Viele Mitglieder nutzen diese, um sich während der ausgefallenen Trainingseinheiten weiter zu qualifizieren. 2020 konnten Simon Scherbring (Taekwondo), Sebastian Kowalik (Taekwondo) und Katja Schamrin (Hapkido) die Übungsleiter C Ausbildung des Deutschen Olympischen Sportbund erfolgreich absolvieren.

Wirtschaftlich konnten die in den ersten zwei Monaten angemeldeten Teilnehmer den Verlust an Mitgliedern 2020 nicht mehr amortisieren, jedoch liegen Wir nach den Anmeldungen vor der Corona Pandemie bei -8% der Mitglieder. Dieses ist das erste Mal in der fast 15-jährigen Vereinsgeschichte, dass wir Mitglieder verlieren. Zeitgleich gibt es Anfragen seit dem Sommer von mehr als 60 Personen, welche sich bei uns für die Sportart Taekwondo informierten und auch Interesse bekundet haben, was wieder Hoffnungen weckt.

2021 werden Wir wieder eine EhrenamtsGala veranstalten, um Mitglieder, Freunden und Förderer wieder und hoffentlich ohne Corona Einschränkungen Hallo zu sagen.

Einen großen Dank möchten Wir unseren Mitgliedern, Förderern und Kooperationspartnern sagen, welche 2020 sich weiterhin ideell oder finanziell zu uns positioniert und unterstützt haben und hoffen, 2021 wieder mit großen Engagement und Bereitschaft starten zu können.